Login



Kurse

Februar 2019 März 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28

Hintergrund

PDF Drucken E-Mail

 

 

Ich bin Jahrgang 1948 und Mutter von zwei erwachsenen Kindern.

 

Kompetenzen:

1991-1994   

Bei Brigid van der Tuuk und Dr. A. Rahimo Täube , durchlief ich eine dreijährige Ausbildung in psychodynamischem Yoga

2006

schloss ich meine einjährige Ausbildung zur Lach-Yoga-Therapeutin beim
"Verband der deutschen Lach-Yoga-Therapeuten " ab.

Warum sollten Sie ausgerechnet Yoga machen?

Sind das nicht artistische Übungen, die Sie sowieso nicht können?
Und zur Ruhe kommen können Sie schon gar nicht. Diese und ähnliche Befürchtungen haben Sie vielleicht schon gehört. Aber Ihr Alltag ist gnadenlos.


„Ich muss…“ sagt ihre innere Antreiberin  und heizt  die Stressspirale an.  Überforderungs- Erscheinungen wie Kopf- und Magenschmerzen, Gereiztheit, Verdauungsstörungen, Schlafstörungen usw. lassen meist nicht lange auf sich warten.

Ursprünglich war Yoga ein Erfahrungsweg, eine  Reise nach Innen. Nicht körperliche Ertüchtigung, sondern die Beruhigung des Geistes,  inneres Wachstum und die Verbindung mit dem göttlichen Kern standen im Vordergrund.

So sind auch bei meinem Yoga Angebot die Schwerpunkte gesetzt:

Inne halten, betrachten, sich selbst mit Achtsamkeit begegnen und daraus ein Gefühl für eigene Grenzen entwickeln. Das eigene Sein liebevoll (an-)erkennen Sadhuund sich so gerecht werden.

Yoga öffnet Ihre Türen zu neuen Lebensräumen. Sie lernen, lebensfeindliche Denk- und Handlungsmuster zum Positiven zu verwandeln. Die yogischen Anleitungen sind bis heute  Werkzeuge, um lebenstüchtiger zu werden und mit sich selbst und Anderen besser umgehen zu können.

Alle Yogaübungen sind  auf den eigenen Atemrhythmus abgestimmt. Eine Besinnung, die zur Sinnfindung führt. Sie wirken (je nach Einsatz) sanft oder intensiv auf den  gesamten Bewegungsapparat,  die inneren Organe und die psychische Verfassung. Damit ist Yoga ein Übungsprogramm, das hinsichtlich der Ganzheitlichkeit seiner Wirkungen ohne Konkurrenz ist.

Schon sehr bald spüren  Sie deutlich Freude am Wechselspiel aus Anspannung, Dehnung und Bewusstmachung und dem Aufbau von Energiereserven, die Sie dann in den Alltag begleiten.

Im Frühjahr 2010 vertiefte ich meinen Yogaweg in einem mehrwöchigen Aufenthalt in Indien in einem Ashram in Rishikesh. Selbstverständlich fließen diese Erfahrungen in mein Yoga Angebot ein.
 
Sie sind hier: Startseite Hintergrund